HYSTERIA 3.0
Samstag, 30. Dezember 2006
Poloniumspuren im Crackhaus: Zwischenstand der Ermittlungen.


Wieder einmal steht das ansonsten für seine friedvolle Idylle im Mittelpunkt des öffentlichen Interesses stehende Crackhaus im Scheinwerferlicht internationaler Ermittlungen. Diesmal handelt es sich um die Poloniumspuren, die erst kürzlich in der Crackküche und auf dem Dachboden des Hauses festgestellt werden konnten (wir berichteten). FBI, CIA, MI5, SCOTLAND YARD, BND, MOSSAD und der DFB haben die Ermittlungen aufgenommen. Eine erste Spur führt demnach nach Hamm.



Tag und Nacht überwachen allerlei Agenten in unauffälligen Designeranzügen den Crackblock: der Hausmüll wird durchstöbert, Telefonate werden abgehört, emails kontrolliert - es wird notiert, wann die Bewohner das Haus mit welchem Ziel und zu welchem Zweck verlassen, wer wann von wem ein Paket bekommt et cetera. Die Überwachung soll noch weitere 14 Monate andauern um anschließend eine empirische Auswertung der Ergebnisse vornehmen zu können und um dann evtl. eine Prognose für ein späteres Endergebnis erstellen zu können. Selbst für den Laien ein höchst professionelles Vorgehen der Sicherheitskräfte, die sich selbst "Task Force" nennen.



Haben die Gangster etwa diese dem Crackblock gegenüberliegende Wohnung als Polonium-Labor genutzt? Vieles spricht dafür: ein Erlenmeier-Kolben und zwei funktionstüchtige Bunsenbrenner wurden beschlagnahmt und werden derzeit von einem rennomierten Expertenteam in Colorado, USA, auf Fingerabdrücke untersucht.



Trotz eines satellitengesteuerten Sicherheitssystems gelang es den Agenten durch dieses schmale Loch im Elektrozaun in den Crackblock einzudringen. Winzige Haut- und Haarspuren (DNA) konnten sichergestellt werden. Ein vermutlich sehr kleiner Spion (evtl. ein leiser Zwerg) muss sich durch diese Öffnung hindurch unbemerkt Zugang zum Crackhaus verschafft haben um seine tödliche Ladung in der zu dieser Jahreszeit viel besuchten Crackküche und auf dem Dachboden zu plazieren.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Auch das noch: Polonium Spuren im Crackhaus!




Wie auf den beiden obigen Bildern selbst für einen Laien deutlich zu erkennen ist, handelt es sich um Spuren des hochgradig radioaktiven Materials Polonium. Die erste Spur fand ich in der Crackküche im Keller, die zweite wenig später auf dem Dachboden beim Auspacken der Weihnachtsdekoration (Lametta). Alle Bewohner des Crackhauses wurden von mir umgehend kontaminiert und in luftdichten Folien verschweißt in stahlummantelte Container gesteckt. Zum Schutze der Öffentlichkeit ist diese für den Laien sicherlich drastische Maßnahme dennoch unumgehbar. Safety first.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Montag, 20. November 2006
Sie hatte...


...den kusssicheren Lippenstift aufgetragen und schaute ihm in seinen starken Armen liegend zutiefst ergeben in die stahlblauen Augen. Dann kam, was kommen musste: sie liebten sich ausdauernd und innig. Nach dem Akt stiegen beide schweißgetränkt in den von ihm aufgeblasenen Heißluftballon und sie schwebten zwischen Wolken hindurch der untergehenden Sonne entgegen.

... link (2 Kommentare)   ... comment


Einige Fotos aus dem Industriegebiet (kurz: IG).


Ein charmantes Eckchen in einem der beliebtesten Industriegebiete Deutschlands, in Hamm (wir berichteten). Der enorme LKW-Verkehr macht dieses IG zu einem überaus beliebten Ausflugziel für auf alles pfeifende Schulklassen, die Modernität besuchende Landwirtschaftsverbände oder altdeutsches Liedgut singende Seniorengruppen. Im goldenen Herbst ganz besonders malerisch und zum träumen einladend.



Nach der von einem international renommierten Expertenteam durchgeführten Renovierung des Büros ist es jetzt endlich viel gemütlicher. Am Fenster stehen schöne Blumen. Diese strahlen im ansonsten von strikten Rationalitäterwägungen gekennzeichneten Arbeitsumfeld einen dezenten Hauch von Nestwärme aus.



Zwei sich aneinander schmiegende Container
beim zärtlichen Vorspiel.



Diese außergewöhnliche Fotografie zeigt die Ecke eines weiteren Containers.



Eine typische Wand, wie sie vielerorts im IG anzutreffen ist. Beachtlich ist die faszinierende Farbgebung, mit der dieses Meisterstück an Wand Verzückung zu schaffen im Stande ist.

... link


Freitag, 10. November 2006
Herzlichen Glückwunsch!
Gestern hatten neben mir zwei weitere ganz große Helden der Unterhaltungskunst Geburtstag:



Mein Lieblingsschwamm wurde 9.



Und der Goldjunge aus Barmbek 46.

... link


Sonntag, 5. November 2006
When´s the next dark circle record coming out?


civilians 2007.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Dienstag, 31. Oktober 2006
Dr. Horror sammelt Metall wieder ein!


Der geschundene Arm ist jetzt wieder völlig fei von Schwermetallen. Alles raus, das ganze Set hochwertiger Schrauben, Stifte, Zwingen und Schienen wird nun fachgerecht entsorgt.



Auch diese kleinen, eigentlich zur Stabilisierung von geschmorten Rinderrouladen gedachten blitzeblank polierten Schmerzverursacher, wurden von Dr. Horror langsam aus dem mürben Arm herausgedreht.



Nein, keine Zahnstocher. Tief im Knochen verschraubt sorgten diese niedlichen Teile für den richtigen Halt der Kralle. Schmerzhaft und Effektiv. Nach der Herausnahme blutete es noch stundenlang aus dem Knochen sanft aus. Ich schlief ein und träumte süss....



Eine Computersimulation, angefertigt vom Multimedia-Expertenteam des Dr. Horror. Mit solchen anschaulichen Grafiken wird dem Patienten jeder Schritt der Behandlung genauestens erläutert. Mein Dank gebührt an dieser Stelle dem Herrn Doktor für die zärtliche Behandlung.

... link (2 Kommentare)   ... comment


RBMA@GOLDENPUDEL!





As you can see, that evening was LOUD!
True altas in the house knocking the hustle...
Go to Ruperts aka Mr. Murdochs page to get some more info:
www.myspace.com/mweslee
www.myspace.com/armadillospace
www.myspace.com/oboogie

... link (0 Kommentare)   ... comment


Online seit 4230 Tagen
Letzte Aktualisierung: 2007.08.07, 12:19
status
Menu
Suche
 
Kalender
Dezember 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
Letzte Aktualisierungen
bitte besuchen sie:
www.djhysteria.com weil Sommerferien, keine Inspiration,...
by hysteria (2007.08.07, 12:19)
Leser Fragen, die Katzenvase...
Frage: An der Tankstelle sprach mich neulich ein zirka...
by hysteria (2007.04.04, 16:36)
Heute: Tipps vom Chef.
Mit einem Bart unteren Modells, lässt sich der...
by hysteria (2007.04.04, 16:21)
Geschichte
Man lernt doch nie aus!!! :-) Endlich weiß ich...
by voov (2007.03.26, 13:17)
geburtsvorbereitende...
brosito altes haus, hast wohl nicht auf dem schirm...
by sizzy (2007.03.03, 17:24)

xml version of this page

made with antville