HYSTERIA 3.0
Sonntag, 4. Februar 2007
Graf Moltke.
In der Nähe des Crackhauses - die Straße zum Bahnhof hinauf, danach über die Brücke, den matschigen Drogenpfad nehmen und zwei drei Ampeln plus eine Busspur überqueren - liegt ein malerischer Prachtbau in Schwanenweiß. Vermutlich an der Wende zum 20. Jahrhundert erbaut, sechs Stockwerke in den Himmel ragend und sehr untypisch für diese Gegend, die ansonsten durch die alles dominierende Farbe Grau, Döner- und Gemüseläden, Sportbars, Gay-Saunen, Sex-Kinos, umherstehende Nutten, Crack, Gruppen alter Männer und verzauste, nur partiell befederte Tauben geprägt ist.

Dieser Prachtbau jedenfalls trägt den Namen "Hotel Graf Moltke". Er wirkt also schwer deplatziert und stünde tatsächlich aufgeräumteren Stadtteilen, gern am Stadtrand oder mit Sicht auf einen verträumt im Nebel liegenden See, recht gut zu Gesicht. Doch steht er nunmal hier und man fragt sich beizeiten, wieso. Und wenn man sich erstmal wieso gefragt hat, dann kommt auch ganz schnell die Frage nach dem wer. Wer ist oder war Graf Moltke? Der Besitzer? der graubärtige aus dem Fenster im zweiten Stock hinausrauchende? Warum steht sein so weiß aus diesem Grau hervorstechender Hotelpalast inmitten des Crackviertels? Ein Artefakt vergangener Zeiten, möchte man denken.

Einen Tag später in der Crackküche:
Wie durch, nennen wir es Zufall, stoße ich in einer politischen Zeitschrift auf einen Artikel der wie folgt überschrieben ist: "Der Widerstand der Eliten." Aha. Darunter ein Foto: "Helmut James Graf von Moltke, geistiger Kopf des Kreisauer Kreises, am 23. Januar 1945 in Berlin-Plötzensee gehängt". Ich erfahre: ein scheinbar höchst ehrenwerter Mann, überzeugter Humanist mit einer ausgesprochen christlichen Grundhaltung, angewiedert vom nationalsozialistischen Regime und daher von diesem am Stricke getötet.

Wenn das Crackviertel also mit all seiner Verkommenheit, der Prostitution und dem ganzen Unrat und Schmutz Hitler ist, dann kann das weiße Hotel nur der Hüter von Freiheit und Gerechtigkeit sein. Crackviertel, give it up for Graf Moltke!

... comment

 
Geschichte
Man lernt doch nie aus!!! :-) Endlich weiß ich wer der werte Graf Moltke ist. Aber in welchen Zeitschriften findet man durch "Zufall" diesen Bericht?

Hochallerherzlichst!

Dr. Helga

... link  


... comment


To prevent spam abuse referrers and backlinks are displayed using client-side JavaScript code. Thus, you should enable the option to execute JavaScript code in your browser. Otherwise you will only see this information.

Online seit 4230 Tagen
Letzte Aktualisierung: 2007.08.07, 12:19
status
Menu
Suche
 
Kalender
Februar 2007
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
 
 
 
 
 
Letzte Aktualisierungen
bitte besuchen sie:
www.djhysteria.com weil Sommerferien, keine Inspiration,...
by hysteria (2007.08.07, 12:19)
Leser Fragen, die Katzenvase...
Frage: An der Tankstelle sprach mich neulich ein zirka...
by hysteria (2007.04.04, 16:36)
Heute: Tipps vom Chef.
Mit einem Bart unteren Modells, lässt sich der...
by hysteria (2007.04.04, 16:21)
Geschichte
Man lernt doch nie aus!!! :-) Endlich weiß ich...
by voov (2007.03.26, 13:17)
geburtsvorbereitende...
brosito altes haus, hast wohl nicht auf dem schirm...
by sizzy (2007.03.03, 17:24)

xml version of this page

made with antville